Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Dürfen Hunde Mandarinen essen?

Ob Hunde Mandarinen essen dürfen oder nicht, klären wir heute. Mandarinen sind die beliebtesten Früchte im Winter. Da mag es einen nicht wundern, dass auch der vierbeinige Freund gerne ein Stück abhaben möchte. Grundsätzlich ist das auch in Ordnung: Mandarinen sind im Allgemeinen für Hunde harmlos. Sie beinhalten sogar viele gute Inhaltsstoffe, die für den Hund gesund sind. Allerdings kann ein zu hoher Fruchtsäuregehalt den Magen des Hundes angreifen, weswegen Mandarinen nur gelegentlich an Hunde verfüttert werden sollten.

Zusammenfassung
Mandarinen sind für Hunde erlaubt, sollten aber dosiert werden.

Dürfen Hunde Mandarinen essen und falls ja, wie viel?

Ja, man darf Hunde Mandarinen essen lassen. Vitamin A und C sind in der Mandarine sind so reichhaltig, dass es sogar gesund für den Hund ist, ab und an eine Mandarine zu fressen.

Allerdings sollten Hunde Mandarinen nur in Maßen essen. Die Fruchtsäure kann den Magen reizen und zu Durchfall und Erbrechen führen. Im schlimmsten Fall entwickelt der Vierbeiner eine Schleimhautentzündung.

Kleinere Hunde dürfen daher nicht mehr als nur ein paar Stücke Mandarinen erhalten. Manchmal entwickeln Hunde Allergien auf Mandarinen. Folgen sind ebenfalls Durchfall, Erbrechen und zusätzlich Rötungen und Schwellungen.

In dem Fall sollte man den Tierarzt kontaktieren. Probeweise kann dem Hund ein Stückchen gegeben werden, um zu sehen, ob er Mandarinen verträgt.

Das gilt es zu beachten:

  • Vor Fütterung Verträglichkeit überprüfen
  • Nur ein paar Stückchen verfüttern
  • Nicht regelmäßig Mandarinen füttern
  • Nicht mit Mandarine spielen lassen: Verschluckungsgefahr!

Hunde essen Mandarinen

Sind Mandarinenschalen für Hunde giftig?

Dass es gefährlich ist, wenn Hunde Mandarinen essen, hätten wir geklärt, aber wie sieht das mit der Mandarinenschale aus. Während Mandarinen für Hunde nicht giftig sind, sind Mandarinenschalen das allerdings schon. Diese sind nämlich vorbehandelt und können sowohl von Mensch als auch von Tier nicht verzehrt werden.

Unbehandelte, Bio-Mandarinenschalen sollten auch nicht gegessen werden, da in der Schale unverträgliche ätherische Öle enthalten sind.

Zu viel Fruchtsäure für Hunde schädlich?

Zu viel Fruchtsäure kann die Magenschleimhaut des Hundes reizen, besonders wenn er empfindlich ist. Diese Übersäuerung führt im schlimmsten Fall zu einer Entzündung, die dann auch kleine Blutungen zur Folge haben kann.

Sehr reife Früchte sind weniger sauer und eignen sich daher besser zum Füttern.

Mandarinenschalen fuer Hunde giftig

Der Unterschied zwischen Mandarinen und Clementinen

Clementinen können, wie Mandarinen, prinzipiell auch vom Hund verzehrt werden. Die Schale der Clementine ist allerdings noch weniger gesund als die der Mandarine.

Die Clementine beinhaltet dafür aber weniger Kerne, die für kleinere Hunde gefährlich sein können.


Relevante Beiträge:

4.8/5 - (104 Bewertungen)
Michael Klamm
Letzte Artikel von Michael Klamm (Alle anzeigen)