Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Wie heißt die süße Spinne mit großen Augen?

Die kleine süße Spinne Phidippus regius gehört zu den Springspinnen. Sie bewohnt hauptsächlich Bäume und kleine Sträucher. Als Haustier eignet sie sich gut, auch für Anfänger, denn sie benötigt nicht viel und biete ein Spektakel zum Beobachten. Giftig ist die kleine Spinne nicht.

Zusammenfassung
Die süße Spinne begeistert nicht nur Spinnenfans, sondern zieht auch den größten Arachnophobiker in ihren Bann.

Was sind die Eigenschaften der süßesten Spinne der Welt?

Die Phidippus Regius hat eine Lebenserwartung von ca. zwei Jahren. Unterschiedliche Farbvarianten zeichnen die kleinen Tierchen aus. Während Männchen meist schwarz-weiß gefärbt sind, haben die Weibchen eine rot-orange Färbung.

In ihrem Territorium spinnen sich die süßen Spinnen eine Art Hängematte, in der sie sich ausruhen und ihre Umgebung genau im Auge behalten können.

Wenn sie springen, sind sie immer durch einen Art Sicherheitsgurt gesichert, denn die Spinnen seilen sich am Faden ab. Als Nahrung fressen sie kleine Insekten, wie Fleischfliegen, kleine Schaben oder auch Heuschrecken.

Die Sprungspinne jagt ihre Beute nicht wie andere Spinnen indem sie ein Netz spinnt. Sie jagt ihre Beute aktiv.

Das gilt es zu beachten:

  • Tagsüber sind sie aktiv und jagen ihre Beute aktiv. Deswegen sollte man ihnen lebende Futtertiere anbieten.
  • Wenn sich die Spinne häutet, sollten größere Futtertiere wieder herausgenommen werden, damit sie die Spinne nicht anknabbern können. Während einer Häutung ist die süße Spinne nämlich völlig wehrlos.
  • Da die Spinnen ursprünglich an warmes und feuchtes Klima gewöhnt sind, sollte deren Terrarium eine Temperatur zwischen 26 und 28 Grad Celsius vorweisen. Die Luftfeuchtigkeit sollte bei etwa 70 % sein.
  • Über die Nahrung nehmen die Spinnen auch ihre Flüssigkeit auf. Man kann aber auch etwa drei bis vier Tropfen Wasser auf ein Küchentuch geben. Die Spinne kann so ihrem Flüssigkeitshaushalt auffüllen.
  • Genügend Klettermöglichkeiten durch kleine Äste und dünne Blätter sollten gegeben sein, damit sich die Spinne auch wohlfühlt.

suesse Spinne mit grossen Augen

Wo lebt die süßeste Spinne Phidippus Regius?

Ursprünglich kommt die süße Spinne aus den östlichen Staaten der USA, vor allem aber aus Florida. Sie ist aber auch im Westen Indiens, auf den Bahamas und in Kuba verbreitet.

Wie viele Augen hat die süßeste Spinne?

Wie viele andere Spinnen auch, besitzt die süße Spinne mit den großen Kulleraugen, insgesamt acht Augen. Zwei davon sitzen vorn und bilden die Hauptaugen. Umrandet davon werden sie von weiten zwei Nebenaugen.

Vier Seitenaugen geben der Spinne eine erweiterte Wahrnehmung. Sie Phidippus Regius hat ein äußerst gutes Sehvermögen, mit dem sie ihre Beute anvisieren und genau beobachten kann.

Spinne Phidippus Regius

Um was geht es bei der Animations-Serie Lucas the Spider?

Lucas the Spider ist ein fiktiver Charakter. Joshua Slice ist der Animator, welcher erstmals 2017 auf dem gleichnamigen YouTube-Kanal ein Video veröffentlichte.

In den kurzen Clips erkundet Lucas, die Springspinne seine Umgebung und wird dabei manchmal von einer Stubenfliege begleitet. Der YouTube-Kanal hat mittlerweile 3,6 Millionen Abonnenten.

Im Jahr 2020 wurde bekannt, dass Cartoon Network die Animationsserie in ca. achtminütigen Folgen weltweit ausstrahlen möchte.


Andere interessante Beiträge: 

4.9/5 - (51 Bewertungen)
Michael Klamm
Letzte Artikel von Michael Klamm (Alle anzeigen)