Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Dürfen Hunde Avocado essen?

Dürfen Hunde Avocado essen? Diese Frage beschäftigt Herrchen und Frauchen vieler Fellnasen. Wir klären im folgenden Beitrag darüber auf und liefern wichtige Hintergrundinfos. Die Avocado ist eine beliebte Zutat, die in der gesunden Ernährung nicht mehr fehlen darf. Sie liefert viele wertvolle Nährstoffe und ist besonders reich an ungesättigten Fettsäuren. Was für den Menschen gilt, muss aber noch lange nicht für Hunde gelten.

Zusammenfassung
Avocado dürfen Hunde auf keinem Fall essen, da diese für die Tiere giftig ist. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Herzstillstand kommen, wenn Hunde Avocado essen.

Dürfen Hunde Avocado essen – falls ja, wie viel und wie oft?

Hunde dürfen Avocado nicht essen. Das liegt am giftigen Persin, welches vor allem in der Schale und im Kern der Avocado enthalten ist, in geringen Dosen aber ebenfalls im Fruchtfleisch vorhanden ist.

Das gilt es zu beachten:

  • Avocado darf man seinem Hund keinesfalls zu essen geben, da sie giftig für den Organismus des Tieres ist und im schlimmsten Fall zum Tod führt.
  • In geringen Mengen führt Avocado bereits zu Magenbeschwerden und Durchfall, ist aber noch nicht lebensgefährlich.
  • Eine Avocado sollte man nie in der Reichweite des Hundes lagern, da es sonst passieren könnte, dass er sie isst, ohne dass man es selbst bemerkt.
  • Hat ein Hund versehentlich Avocado gegessen, ist der Gang zum Tierarzt obligatorisch. Nur der Tierarzt kann die Gefahr einschätzen, die vom Verzehr ausgeht.

Duerfen Hunde Avocado essen

Woran liegt es, dass die Avocado für Hunde so gefährlich ist?

Die giftige Wirkung der Avocado für Hunde resultiert aus dem Inhaltsstoff Persin. Dieses Toxin ist für Menschen in geringen Dosen unbedenklich, für Hunde ist es jedoch gefährlich.

Wenn Hunde Avocado essen, kann es schnell gefährlich werden. Es führt zu Durchfall und Erbrechen, kann Atemnot verursachen und einen erhöhten Puls zur Folge haben. In den schlimmsten Fällen führt es zum Herzstillstand beim Hund.

Diese Gefahr besteht vor allem dann, wenn der Hund die Schale oder den Kern der Avocado gegessen hat, da in diesen Teilen die Konzentration von Persin am höchsten ist. Wird der Kern am Stück verschluckt, kann das zudem zu einem Darmverschluss führen.

Avocado fuer Hunde gefaehrlich

Was ist zu tun, wenn ein Hund versehentlich Avocado gegessen hat?

Hat ein Hund Avocado zu essen bekommen oder sich selbst Avocado geschnappt, ist schnelles Handeln gefragt. Aufgrund des Risikos, das von der Avocado ausgeht, ist der Besuch beim Tierarzt unbedingt notwendig.

Wichtig ist beim Tierarztbesuch vor allem die Information, welche Menge Avocado der Hund gegessen hat. Hält der Tierarzt die Menge für bedenklich, verabreicht er dem Hund ein Brechmittel, damit sich der Magen leert.

Eine erste Hilfe zuhause kann sein, dem Hund Kohletabletten in Verbindung mit ausreichend Flüssigkeit zu verabreichen, um die Giftstoffe zu binden und auszuleiten.


Relevante Beiträge:

4.7/5 - (98 Bewertungen)
Michael Klamm
Letzte Artikel von Michael Klamm (Alle anzeigen)