Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Dürfen Hunde Fischstäbchen essen?

Die Frage, ob Hunde Fischstäbchen essen dürfen, ist für alle Hundebesitzer relevant. Generell sind Fischstäbchen bzw. das Alaska-Seelachs-Filet für Hunde durchaus geeignet und nicht giftig für Vierbeiner. Allerdings sollten Hunde Fischstäbchen nur selten sowie in kleinen Portionen verzehren. Denn für Vierbeiner enthalten Fischstäbchen viel Fett und Salz.

Zusammenfassung
Fischstäbchen sind für Hunde erlaubt, aber sehr gering dosiert. Da der hohe Salzgehalt den Nieren bzw. dem Herz schadet und die große Menge an Fett das Verdauungssystem bei Hunden aus dem Gleichgewicht bringt

Dürfen Hunde Fischstäbchen essen?

Wenn Hunde Fischstäbchen essen, sind einige Aspekte zu berücksichtigen. Obwohl Fischstäbchen nicht giftig für Fellnasen sind, kann sonst die Gesundheit von Hunden gefährdet werden.

Das gilt es zu beachten:

  1. Die oft würzige und salzige Panade gründlich entfernen oder direkt naturbelassene Fischstäbchen kaufen.
  2. Die Fischstäbchen sollten nicht in Öl gebraten werden. Denn Öl besitzt zu viel Fett. Stattdessen die Fischstäbchen besser im Ofen backen lassen.
  3. Fischstäbchen sollten als (einzige) Hauptmahlzeit oder gar regelmäßig verfüttert werden. Es sollte die Ausnahme bleiben.
  4. Fischstäbchen beinhalten häufig Zwiebeln und Knoblauch, was in großer Anzahl für Hunde giftig sein kann. Daher unbedingt Fischstäbchen verfüttern, die davon sehr wenig enthalten.
  5. Allgemein dringend überprüfen, ob alle verwendeten Zutaten der Fischstäbchen für Hunde gut verträglich sind. Das gilt auch für Konservierungsstoffe.

Dürfen Hunde Fischstaebchen essen

Dürfen Hunde rohen Fisch fressen?

Grundsätzlich ist roher Fisch für Hunde unbedenklich. Jedoch kann roher Fisch über gefährliche Keime (Bakterien, Parasiten oder Salmonellen) verfügen. Abgesehen von etwaigen Keimen ist roher Fisch für Hunde sogar äußerst gesund.

Schließlich besitzt roher Fisch reichlich essentielle Omega 3 Fettsäuren. Diese speziellen Fettsäuren sind für Hunde lebenswichtig, doch ihr Körper produziert sie nicht eigenständig. Roher Fisch ist für Hunde empfehlenswert.

Trotzdem sollte genau auf Schwermetalle, Aalblut (giftig), Fischbandwürmer sowie Gräten geachtet werden.

Hunde fressen rohen Fisch


Relevante Beiträge:

4.7/5 - (53 Bewertungen)
Michael Klamm
Letzte Artikel von Michael Klamm (Alle anzeigen)