Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Dürfen Hunde Wassermelone essen?

Wir gehen in diesem Beitrag darauf ein, ob Hunde Wassermelone essen dürfen. Hunde dürfen Wassermelone essen, solange man ihnen nur das rote Fruchtfleisch zu fressen gibt. Der Verzehr der Kerne kann zu einem Darmverschluss führen, der zur Folge hat, dass keine Nahrung mehr den Dick- oder Dünndarm passierten kann. Dies kann letztendlich zum Tod des Hundes führen.

Deswegen sollte man vor der Gabe von Wassermelone alle Kerne entfernen oder direkt zu einer kernlosen Variante greifen. Wenn der Hund die grüne Schale der Wassermelone verzehrt, kann er Erbrechen und Durchfall bekommen. Falls ein Hund die Kerne oder Schale einer Wassermelone gegessen hat und Krankheitsanzeichen zeigt, sollte man einen Tierarzt aufsuchen.

Zusammenfassung
Wassermelone ist für Hunde erlaubt, solange man sie nur mit dem roten Fruchtfleisch füttert und nicht mit den Kernen oder der grünen Schale.

Dürfen Hunde Wassermelone essen und falls ja, wie viel?

Wie oben bereits gesagt, dürfen Hunde Wassermelone essen. Kerne und die Schale sind für Hunde tabu. Wassermelone sollte nur in kleinen Portionen gefüttert werden, da der hohe Faseranteil bei übermäßigem Verzehr zu Magen-Darm-Problemen führen kann. Man sollte die Menge an die Größe des Hundes anpassen. Hierzu schneidet man die Melone am besten in kleine, hundgerechte Happen.

Das gilt es zu beachten:

  • nur das rote Fruchtfleisch verfüttern
  • Kerne komplett aus dem Fruchtfleisch entfernen
  • Fruchtfleisch von der grünen Schale lösen
  • Hunde sollten nur reife Früchte essen
  • Wie viel Wassermelone der Hund fressen sollte, hängt von seiner Größe ab.
  • Wie oft man einem Hund Wassermelone anbietet? Der fruchtige Snack eignet sich bestens als Snack, den man ein- oder zweimal pro Woche verfüttert.

Tipp: Im Sommer kann man die Melone vor dem Füttern einfrieren, damit man dem Hund mit einem besonders erfrischenden Snack eine Freude machen kann.

Duerfen Hunde Wassermelone essen

Kann ein Hund Durchfall und Blähungen bekommen von Wassermelone?

Wenn ein Hund zu viel Wassermelone isst, kann er Magen-Darm-Verstimmungen und andere Beschwerden wie Blähungen bekommen. Ebenso kann der Verzehr der Kerne zu einem Darmverschluss und das Fressen der grünen Schale zu Durchfall und Erbrechen führen.

Sind Wassermelonenkerne und Wassermelonenschale für Hunde giftig?

Die Kerne der Wassermelone sollte ein Hund niemals essen, da sie bei ihm einen Darmverschluss verursachen können. Die Schale der Wassermelone sollte vor dem Füttern ebenfalls entfernt werden, da sie beim Hund Erbrechen und Durchfall auslösen kann.

Wassermelonenschale fuer Hunde giftig

Können auch schon Welpen Wassermelone essen?

Auch Welpen können bereits mit Wassermelone gefüttert werden. Bei ihnen sollte man penibel darauf achten, dass man nur das rote Fruchtfleisch verfüttert.

Es empfiehlt sich, mit kleinen Wassermelonenstücken zu testen, wie der Welpe auf die Wassermelone reagiert. Wenn er sie gut verträgt, kann man ihm öfter Wassermelone anbieten.

Welche Regeln gelten für Zuckermelone, Cantaloupe Melone, Galiamelone und Honigmelone?

Das Hunde Wassermelone essen dürfen ist geklärt doch wie sieht es mit den vielen anderen Melonenarten aus. Hunde können auch andere Melonenarten wie Cantaloupe Melone, Galiamelone, Honigmelone und Zuckermelone essen. Hierbei sollte man allerdings darauf achten, dass diese mehr Kalorien haben als eine Wassermelone.

Außerdem sollte man dem Hund auch bei diesen Melonensorten nur reifes und kernloses Fruchtfleisch anbieten, das bereits von der Schale gelöst ist. Ebenso sollte man Melonen immer nur in Maßen an den Vierbeiner verfüttern.


Relevante Beiträge:

4.7/5 - (87 Bewertungen)
Michael Klamm
Letzte Artikel von Michael Klamm (Alle anzeigen)