Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Dürfen Hunde Zitronen essen?

Immer wieder kann man im Internet Videos finden, wenn Vierbeiner eine Zitrone probieren oder mit dieser Frucht spielen. Somit stellen sich viele Besitzer von Vierbeinern die Frage, dürfen Hunde Zitronen essen oder nicht. Schließlich ist die gelbe Frucht für ihren hohen Gehalt an Vitamin C bekannt und gilt als gesund für den Menschen. Wir werden uns in diesem Artikel mit der Frage beschäftigen, ob Hunde Zitronen essen dürfen, und wir werden Ihnen alles Wissenswerte zu diesem Thema verraten.

Zusammenfassung
Zitronen sind für Hunde verboten, da sie einen sehr hohen Säuregehalt aufweisen.

Dürfen Hunde Zitronen essen und falls ja, wie viele?

Zitronen gelten allgemein als gesund, da sie reich an Vitamin C sind und insgesamt viele wertvolle Inhaltsstoffe aufweisen. Zum Beispiel sind in einer Zitrone Vitamin A, Vitamin B6, Kalzium, Magnesium und Eisen enthalten.

Doch warum wird davon dringend abgeraten, dass Hunde Zitronen essen?

Die Antwort auf diese Frage liegt auf der Hand, denn ganz bestimmt weiß jeder, wie sauer Zitronen sind. Dieser erhöhte Säuregehalt kann erhebliche Probleme verursachen, wenn Hunde Zitronen essen würden.

Daher wird dringend davon abgeraten, Hunde mit Zitronen zu füttern. Es gibt aber auch das Phänomen, dass der Hund den Geschmack von Zitronen sehr mag. In diesem Fall können Sie als Belohnen ab und zu ein Stückchen Zitrone zum Naschen Ihrem Vierbeiner geben.

Das gilt es zu beachten:

  • Es ist nicht empfehlenswert, wenn Hunde Zitronen essen, denn Zitronen weisen einen sehr hohen Säuregehalt auf
  • Ab und zu darf man seinem Vierbeiner ein kleines Stückchen Zitrone geben, wenn der Hund dem Geschmack kaum widerstehen kann
  • Zitrone sollte keineswegs regelmäßig zum Naschen gegeben werden, da die Darmflora des Hundes darunter leiden könnte

Duerfen Hunde Zitronen essen

Sind Zitronenkerne und Zitronenschalen giftig für Hunde?

Wenn Sie Ihrem Hund dennoch ab und zu etwas von der Zitrone geben, sollten Sie darauf achten, dass der Hund keine Zitronenkerne frisst. Schließlich enthalten Zitronenkerne eine Vorstufe der Blausäure, die auf den Hund giftig wirken kann. I

n der Zitronenschale sind hingegen viele ätherische Öle enthalten, die in größeren Mengen überaus toxisch für den Hund sein könnten.

Sind Limetten oder andere Zitrusfrüchte giftig für Hunde?

Hierbei gilt die gleiche Regel wie bei den Zitronen auch. Es ist nicht zu empfehlen, wenn Hunde Zitronen essen und genauso ist es nicht empfehlenswert, wenn Hunde mit Limetten oder anderen Zitrusfrüchten gefüttert werden.

Grapefruit oder Orangen sollten lieber nicht mit den Vierbeinern geteilt werden. Diese Früchte sind für Hunde nicht zum Fressen geeignet.

Zitrusfruechte giftig fuer Hunde

Lustige TikTok Videos von Hunden, die Zitrone essen

Bei den verschiedenen Videostreaming-Plattformen werden Sie ab und zu Vierbeiner zu sehen bekommen, die an einer Zitrone oder einer anderen Zitrusfrucht naschen und dabei ganz komisch gucken, weil die Zitrone so sauer ist.

Jedoch ist es nicht zu empfehlen, wenn die Hunde Zitronen essen. Die Säure könnte die Darmflora negativ beeinflussen und im einfachsten Fall dazu führen, dass der Hund Durchfall bekommt.


Relevante Beiträge:

5/5 - (81 Bewertungen)
Michael Klamm
Letzte Artikel von Michael Klamm (Alle anzeigen)