Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Lateinische Hundenamen: Top-50 Liste (männlich & weiblich)

Wer in der Schule Lateinunterricht hatte, dem fallen sicher ganz spontan ein paar lateinische Hundenamen ein. Namen wie Caesar und Felix gehören zweifelsfrei dazu. Wir stellen in diesem Beitrag 50 attraktive lateinische Hundenamen für weibliche und männliche Tiere sowie deren Bedeutung vor, denn es gibt viel mehr klangvolle Hundenamen als die beiden erwähnten.

Diesen Beitrag als Video ansehen:

Top 25 – Lateinische Hundenamen für Rüden

  1. Felix (erfolgreich)
  2. Siro (Hl. Syrus)
  3. Fido (treu)
  4. Janus (Torbogen)
  5. Adeo (Angesicht von Gott)
  6. Marsilio (Mars gewidmet)
  7. Ovis (Schaf)
  8. Agnus (Lamm)
  9. Adrian (der Dunkle)
  10. Rex (König)
  11. Rufus (rothaarig)
  12. Pax (Frieden)
  13. Lex (Gesetz)
  14. Pix (Teer)
  15. Titus (der Ehrwürdige)
  16. Amatus (der Geliebte)
  17. Aries (der Widder)
  18. Brutus (schwer)
  19. Timor (der Gottesfürchtige)
  20. Tavian (acht)
  21. Dexter (rechts, der Rechthänder)
  22. Octavus (der im achten Monat Geborene)
  23. Mandus (der Liebenswerte)
  24. Rogelius (das Bitten)
  25. Plutus (der, der Reichtum hat)

Lateinische Hundenamen weiblich


Top 25 – Lateinische Hundenamen für Hündinnen

  1. Amabilis (die Liebenswerte)
  2. Viola (Veilchen)
  3. Dea (Göttin)
  4. Vita (Leben)
  5. Nona (die Neunte)
  6. Dulci (süß)
  7. Pia (fromm)
  8. Stella (Stern)
  9. Filia (Tochter)
  10. Nola (Glöckchen)
  11. Gemma (Knospe)
  12. Clara (hell)
  13. Lana (Wollfaden)
  14. Juna (die Erwünschte)
  15. Anthea (Blumengöttin)
  16. Aliqua (irgendwie)
  17. Barda ( Sängerin)
  18. Ceres (wachsen, die Fruchtbare)
  19. Irata ( die Wütende)
  20. Gratia ( die Anmut)
  21. Kolumba ( die Taube)
  22. Prima ( die Erste)
  23. Sidonia (Frau aus Sidon)
  24. Venus (die Liebe)
  25. Aurora (die Morgenröte)

Lateinische Hundenamen sind beliebt und modern

Heute wird in keinem Land der Welt mehr Lateinisch gesprochen, obwohl sich die Sprache schon im 6. Jahrhundert vor Christus entwickelt hat. Hundenamen, die auf lateinische Namen zurückgehen, sind sehr beliebt.

Der Grund dafür ist, dass die Namen alle eine Bedeutung haben, die das Aussehen oder den Charakter des Hundes treffend beschreiben. Oft werden die Hundenamen aber in eingedeutschter Version verwendet. So wird zum Beispiel aus Paulus einfach Paul. Das ist schade, denn lateinische Namen klingen besonders klangvoll.

Lateinische Hundenamen maennlich

Welche Namen verstehen Hunde gut?

Hunden ist es höchstwahrscheinlich ziemlich egal, wie sie heißen. Herrchen und Frauchen sollten sich mit dem gegebenen Namen wohlfühlen. Und man kann es dem besten Freund des Menschen etwas leichter machen, indem man kurze Hundenamen verwendet. Ideal sind auch Namen, die mit einem Vokal enden.

Hunde brauchen unterschiedliche Namen

Leben mehrere Hunde in einem Haushalt, sollten sich die Namen deutlich unterschieden, damit jedes Tier sofort weiß, wer gerufen wird.


Noch mehr passende Beiträge:

4.7/5 - (72 Bewertungen)
Michael Klamm
Letzte Artikel von Michael Klamm (Alle anzeigen)