Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Woher Kommt der Name Meerschweinchen?

Woher kommt der Name Meerschweinchen ist eine Frage, die sehr häufig von Müttern und Vätern beantwortet werden muss. Meerschweinchen gelten als gute Haustiere, die sich dank der empfohlenen Gruppenhaltung auch ohne die Besitzer beschäftigen können. Wie die originelle Namensherkunft entstanden ist, lässt sich in diesem Artikel nachlesen.

Woher Kommt der Name Meerschweinchen

Namensherkunft: Warum heißt das Meerschweinchen Meerschweinchen?

Woher kommt der Name Meerschweinchen, ist eine Frage,

die mehrere Jahrhunderte in die Vergangenheit führt. Meerschweinchen gehörten schon im 16. Jahrhundert zu einer Handelsware. Hierfür wurden die Tiere aus ihrer Heimat in Südamerika über Schiffe nach Europa transportiert.

Der Transportweg über das Wasser hat zur Namensgebung beigetragen. Der Vergleich mit Schweinen soll dagegen in erster Linie aufgrund der quietschenden Laute entstanden sein.

Wer hat dem Meerschweinchen diesen Namen gegeben?

Der Ursprung des Namens ist ebenso hilfreich zu wissen, als auch in Erfahrung zu bringen, wer diesen Namen vergeben hat.

Die lateinische Bezeichnung für die Familie der Meerschweinchen wird heute mit dem deutschen Zoologen Johann Gotthelf Fischer von Waldheim in Verbindung gebracht. Das Wort Meerschweinchen als heutige Bezeichnung für diese Nagetiere wird auf den mittelhochdeutschen Ausdruck „merswin“ zurückgeführt.

Mit diesem Namen wurden ursprünglich Delphine bezeichnet. Im Laufe der Zeit wurde dieser Name jedoch an die südamerikanischen Nagetiere vergeben.

Woher stammt das Meerschweinchen?

Woher kommt der Name Meerschweinchen, ist ebenso interessant in Erfahrung zu bringen, als aus welcher Region der Erde diese Tierart ursprünglich stammt. Die Beantwortung dieser Frage führt bis zum Amazonasgebiet in Südamerika.

Dort wurden die ersten Meerschweinchen eingefangen und bis nach Europa transportiert. In Europa entwickelte sich diese Tierart als Haustiere weiter, während in Südamerika Meerschweinchen entweder freilebend sind oder als Nutztiere dienen.

Woher stammt das Meerschweinchen

Wie nennt man Meerschweinchen sonst noch?

In Deutschland wird der Ursprung des Namens Meerschweinchen inzwischen um die Namen für die einzelnen Rassen ergänzt. Auf diese Weise ist danach unter anderem von Texel, Rosetten, Sheltie oder Alpaka-Meerschweinchen die Rede.

Im Englischen ist das Meerschweinchen dagegen unter dem Namen Guinea Pig bekannt. Dieser Name leitet sich von einem afrikanischen Land ab und soll dem Ursprung des Namens nach eine Verwechslung beinhaltet haben, die schlussendlich jedoch beibehalten wurde. In der lateinischen Sprache ist das Meerschweinchen als Caviidae bekannt.

Wie viele Arten gehören zur Familie der Meerschweinchen?

Die Namensherkunft ist eine ebenso wichtige Information über Meerschweinchen als auch die Frage, wie viele verschiedene Arten dieser Tiere es gibt. Offiziell sind bisher 20 Arten bekannt.

Diese Arten verteilen sich wiederum auf Unterfamilien wie das Hausmeerschweinchen, Riesenmeerschweinchen oder auch das Wieselmeerschweinchen.

Die Mehrheit dieser Meerschweinchenarten leben nach wie vor in der freien Natur und sind somit bevorzugt außerhalb von Europa anzutreffen.


Relevante Beiträge:

4.9/5 - (68 Bewertungen)
Michael Klamm
Letzte Artikel von Michael Klamm (Alle anzeigen)