Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Dürfen Hunde Pfirsiche essen?

Wahrscheinlich kommt Ihnen die Situation bekannt vor: Sie stehen in der Küche, schneiden sich die Pfirsiche zurecht und plötzlich kommt Ihr Hund angelaufen und schaut Sie mit seinen großen Kulleraugen an. Jetzt stellen Sie sich sicherlich die Frage: Dürfen Hunde Pfirsiche essen? Wir werden Ihnen in diesem Artikel diese Frage detailliert beantworten.

Zusammenfassung
Pfirsiche sind für Hunde erlaubt und sie liefern eine Menge wichtiger Vitamine. Pfirsichkerne sind verboten.

Dürfen Hunde Pfirsiche essen und falls ja, wie viele?

Die meisten Hunde vertragen das süße und saftige Fruchtfleisch der Pfirsich wirklich gut. Jedoch sollten Sie immer darauf achten, dass Sie nur reife Pfirsiche an Ihren Vierbeiner verfüttern.

Es ist wichtig, dass Sie immer zuerst den Pfirsichkern entfernen, bevor Sie den Pfirsich an den Hund verfüttern.

Wenn Hunde Pfirsiche essen, sollten Sie immer auf die Menge achten, denn zu viele Pfirsiche sind auch nicht gut für den Hund. Hierbei spielen das Gewicht und die Verträglichkeit eine wichtige Rolle.

Wenn Hunde Pfirsiche gut vertragen, können Hunde Pfirsiche essen, und zwar nicht mehr als ein Pfirsich pro Tag. In jedem Fall sollte das nicht mehr als 20 % des Tagesbedarfs sein.

Das gilt es zu beachten:

  • Wenn Hunde Pfirsiche essen, profitieren sie von einem hohen Gehalt an Vitaminen
  • Pfirsiche werden in der Regel gut von Vierbeinern vertragen
  • Vor der Verfütterung sollten immer Pfirsichkerne entfernt werden, damit sich der Hund am Kern nicht verschluckt

Duerfen Hunde Pfirsiche essen

Was passiert, wenn der Hund die Pfirsichkerne frisst?

Sollten Hunde Pfirsiche essen und Kerne verschlucken, kann es ernste und gefährliche Folgen nach sich ziehen. Zuerst einmal enthält der Pfirsichkern Blausäure, die sich toxisch auf den Hund auswirkt.

Darüber hinaus könnte sich der Hund am Kern verschlucken und in Atemnot geraten. Im schlimmsten Fall könnte der Pfirsichkern einen lebensbedrohlichen Darmverschluss hervorrufen, wenn ein kleiner Hund den Pfirsichkern verschluckt.

Hund frisst die Pfirsichkerne

Sind getrocknete Pfirsiche schädlich für Hunde?

Sie können Ihrem Vierbeiner auch getrocknete Pfirsiche hin und wieder anbieten. Jedoch ist das keine optimale Ernährung für den Hund. Schließlich enthalten getrocknete Pfirsiche viel Fruchtzucker und sind somit nicht ideal für den Hund geeignet.

Des Weiteren sollten auch konservierte Pfirsiche dem Hund nicht angeboten werden.

Welche Regeln gelten für Plattpfirsich?

Für die Plattpfirsiche gelten genau die gleichen Regeln wie auch für normale Pfirsiche. Es ist wichtig, dass Sie vor der Verfütterung unbedingt den Kern entfernen.

Ansonsten sollte Ihr Hund nicht zu viel von dem Plattpfirsich naschen, da es sonst zu Problemen mit dem Magendarm-Trakt kommen könnte und im schlimmsten Fall würde Ihr Hund Durchfall bekommen oder erbrechen.


Relevante Beiträge:

4.7/5 - (72 Bewertungen)
Michael Klamm
Letzte Artikel von Michael Klamm (Alle anzeigen)