Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Dürfen Hunde Lakritz essen?

Wir beantworten im folgenden die Frage: Dürfen Hunde Lakritz essen? Manche lieben sie, manche hassen sie: Lakritze ist nicht jedermanns Geschmack. Das gilt auch für Hunde: Einige lieben den besonderen Geschmack, andere drehen sich davon weg. Grundsätzlich ist Lakritze für den Hund nicht geeignet. Zwar sind geringe Mengen an Lakritze nicht giftig für Vierbeiner, allerdings kann die Süßholzwurzel aufgrund ihrer Inhaltsstoffe in größeren Mengen schädlich sein.

Zusammenfassung
Wenn Hunde Lakritz essen, dann möglichst nur selten und in geringen Mengen – die Inhaltsstoffe sind für sie zwar nicht giftig, aber gesundheitsschädlich.

Dürfen Hunde Lakritz essen?

Lakritze beinhaltet den Stoff Glycyrrhizin, der wiederum Bestandteil der Süßholzwurzel ist. In größeren Mengen kann dieser Stoff auch uns Menschen schaden und zu Bluthochdruck, Wassereinlagerungen oder Störungen unseres Herzrhythmus führen.

Dasselbe gilt auch für Hunde, die Lakritze essen, wenngleich die exakten Auswirkungen noch nicht vollständig erforscht sind.

Das gilt es zu beachten:

  • Hunde sollten möglichst keine Lakritze essen
  • Der Verzehr kann für sie gesundheitsschädlich sein und Nierenprobleme hervorrufen
  • Lieber auf andere Snacks setzen, die speziell für Hunde geeignet sind Ist Süßholz giftig für Hunde?

Nimmt ein Hund Süßholz in Form von Lakritze zu sich, ist das nicht gleich lebensgefährlich für ihn – der Verzehr kann allerdings den Wasserhaushalt beeinträchtigen und so dazu führen, dass er wichtiges Kalium ausscheidet.

Diese spielen als Ionen eine besonders wichtige Rolle für die Gesundheit eines Hundes. Scheidet das Tier vermehrt Kalium aus, hat dies einen negativen Einfluss auf den Wasserhaushalt sowie auf das Nervensystem des Vierbeiners.

Größere Mengen an Glycyrrhizin können sogar akute Nierenprobleme verursachen oder bis zum Nierenversagen führen. Lakritze sollte also auf keinen Fall an Hunde verfüttert werden.

Duerfen Hunde Lakritz essen

Hund hat Lakritze aus Haribo Colorado gefressen, was tun?

Haribo Colorado besteht in der Regel nicht zu 100 % aus Lakritze, sondern nur zu einem geringen Teil. In dieser Süßigkeit ist auch eine Menge Zucker enthalten.

Für Hunde ist dies sicherlich ein feines Leckerli, allerdings sollte dieses eine absolute Ausnahme darstellen und nach Möglichkeit vermieden werden.

Wenn Hunde Lakritz essen und es sich dabei um ein einzelnes Stück Haribo handelt, besteht jedoch kein Grund zur Sorge.

Hund hat Lakritze aus Haribo Colorado gefressen (1)

Wie wirkt die Süßholzwurzel auf Hunde?

Die reine Süßholzwurzel wird in vielen natürlichen medizinischen Produkten für Hunde verwendet und kann unter anderem krampflösend, entzündungshemmend und verdauungsfördernd sein.

So kann sie zum Beispiel in Pulverform zur Nahrung beigemischt werden. Allerdings sollte im Vorfeld stets Rücksprache mit dem behandelnden Tierarzt gehalten werden, der Informationen zur genauen Dosierung und Verabreichung erteilen kann.


Relevante Beiträge:

4.7/5 - (96 Bewertungen)
Michael Klamm
Letzte Artikel von Michael Klamm (Alle anzeigen)