Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Dürfen Hunde Schweinefleisch essen?

Das Schweinefleisch spielt eine sehr große Rolle in unserer Ernährung und aus diesem Grund fragen sich viele Hundebesitzer, dürfen Hunde Schweinefleisch essen oder nicht. Wir haben uns mit dieser Frage gründlich beschäftigt und möchten Ihnen verraten, ob Hunde Schweinefleisch essen dürfen oder nicht.

Zusammenfassung
Schweinefleisch ist für Hunde in rohem Zustand zum Fressen verboten.

Dürfen Hunde rohes und gekochtes Schweinefleisch essen?

Rohes Schweinefleisch sollte an Hunde nicht verfüttert werden, da das rohe Schweinefleisch das sog. Aujeszky-Virus enthält, welches einen tödlichen Krankheitsverlauf für Hunde darstellen kann.

Das Aujeszky-Virus löst eine Nervenkrankheit aus, die auch als Pseudo-Tollwut bezeichnet wird. Des Weiteren lassen sich solche Bakterien wie Trichinen oder Salmonellen auf den Hund durch das Schweinefleisch übertragen.

In der Hundefutterindustrie wird das Schweinefleisch auf den Aujeszky-Virus überprüft, weshalb Sie Fertigfutter aus Schweinefleisch für Hunde bedenkenlos kaufen können. Jedoch sollten Sie keinesfalls Schweinefleisch vom Metzger für Ihren Vierbeiner kaufen.

Anders sieht es mit dem gekochten Schweinefleisch aus, denn wird das Fleisch gekocht, können Hunde Schweinefleisch essen und werden nicht an dem Aujeszky-Virus erkranken.

Das Fleisch muss mindestens 30 Minuten bei 55 Grad Celsius durchgegart werden, bevor es die Fellnase fressen darf.

Das gilt es zu beachten:

  • Der Vierbeiner sollten niemals rohes Schweinefleisch bekommen, da das Ansteckungsrisiko mit dem Aujeszky-Virus zu hoch ist.
  • Der Aujeszky-Virus, welches im rohen Schweinefleisch enthalten sein kann, löst beim Hund eine sog. Pseudo-Tollwut aus und führt zum Tod
  • Das gegarte oder gekochte Schweinefleisch darf an den Hund verfüttert werden, da der Virus beim Gar- oder Kochprozess abgetötet wird

Duerfen Hunde Schweinefleisch essen

Zubereitung: Wie lange muss man Schweinefleisch kochen bzw. braten?

Wenn Hunde Schweinefleisch essen möchten und Sie Ihrem Vierbeiner-Freund eine Freude bereiten möchten, sollten Sie unbedingt das Schweinefleisch abkochen bzw. durchbraten.

Hierbei ist nicht der Garzustand des Schweinefleisches wichtig, sondern es geht darum, dass der Aujeszky-Virus vollständig abgetötet wird. Das passiert nur dann, wenn das Fleisch für mindestens 30 Minuten bei 55 Grad Celsius erhitzt worden ist.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, sollten Sie das Schweinefleisch vollständig abkochen oder braten, bis es nicht mehr roh ist und auch von Ihnen selbst gegessen werden kann. In diesem Fall wird das Schweinefleisch nicht mehr für den Hund gefährlich sein.

Was genau ist am rohen Schweinefleisch ungesund und gefährlich?

Wie bereits erwähnt, kann das rohe Schweinefleisch das sog. Aujeszky-Virus enthalten, welches dafür verantwortlich ist, dass es das Nervensystem des Hundes angreift und schädigt.

Folglich kommt es zur sog. Pseudo-Tollwut, die einen tödlichen Krankheitsverlauf aufweisen kann. Darüber hinaus sind im rohen Fleisch solche Bakterien wie Trichinen oder Salmonellen zu finden, die ebenfalls nach der Verfütterung an den Hund übertragen werden.

roher Schweinefleisch ungesund fuer Hunden

Können Hunde durch Schweinefleisch das Aujeszky-Virus bekommen?

Ja, wenn Hunde Schweinefleisch essen, und zwar in rohem Zustand, kann sich das Aujeszky-Virus auf den Hund übertragen.


Relevante Beiträge:

4.9/5 - (102 Bewertungen)
Michael Klamm
Letzte Artikel von Michael Klamm (Alle anzeigen)