Wie viel Auslauf braucht ein Labrador?

Heute dreht sich alles um das Thema: Wie viel Auslauf braucht ein Labrador? Der Labrador ist ein großer Hund, welcher viel Auslauf benötigt, um geistig und körperlich perfekt ausgelastet zu sein.

Außerdem verfügt ein Labrador über Schwimmhäute, eine feine Haut zwischen den Zehen, die ihn zu einem sehr guten Schwimmer machen. Deshalb kann man es sich schon vorstellen, dass ein Hund von dieser Größe und Körperstatur definitiv ausgepowert werden möchte.

Viele Labbis sind besonders hungrig und neigen dazu, alles zu fressen, was ihnen über den Weg läuft. Äpfel und Pflaumen, die im heimischen Garten vom Baum fallen, werden gerne verspeist. Hier müssen die Hundebesitzer/innen besondere Vorsicht walten lassen. Sport und eine angemessene Futterportion müssen genau abgewogen werden.

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:
  • So viel Kilometer sollte ein Labrador pro Tag laufen: ca. 6 – 10 Kilometer
  • So viele Minuten sollte ein Labrador pro Tag laufen: ca. 90 – 120 Minuten
  • So oft pro Tag sollte man mit dem Labrador Gassi gehen: mindestens 2 – 3 Mal.

Wie viel Auslauf braucht ein Labrador Welpe

Wie viele Kilometer sollte ein Labrador pro Tag laufen?

Wir empfehlen ca. 6 bis 10 km pro Tag. Es hängt alles von den Lebensumständen der Hundebesitzer/in ab, deshalb kann man hier nicht die eine Zahl als Richtlinie nennen. Sportliche Labradore können bis zu 25 Kilometer pro Tag zurücklegen.  Das geht jedoch nicht von einem Tag auf den anderen. Viel Training und ein langsames Steigern der Minuten/Stunden führen zu diesem Ergebnis.

Wie viele Minuten sollte der Labrador Gassi gehen?

Ein Labrador sollte zwischen 90 Minuten und 120 Minuten spazieren gehen. Wie oft sollte man mit dem Labrador spazieren gehen? Wichtig ist, dass der Hund mehrmals täglich (2-3 x pro Tag) hinaus darf und dabei entsprechend gefördert wird. Die Abwechslung darf nicht fehlen! Ballspiele, Suchspiele, Tauchen, Schwimmen und das Laufen bereiten den Labbis großen Spaß.

Wie viel Auslauf braucht ein Labrador-Welpe?

Ein Welpe ist erst mal noch sehr klein und im Wachstum. Aus diesem Grund darf man den Welpen nicht überfordern oder überlasten. Man sollte zwischen 15 und 30 Minuten mit dem Hund hinausgehen und die Dauer der Ausläufe langsam steigern.

Wie viel Auslauf braucht ein ausgewachsener Labrador?

Ein Labrador in der Blüte seines Lebens braucht täglich viel Auslauf. Regen und kaltes Wetter sind kein Grund, zu Hause zu bleiben. Der Labbi will „arbeiten“ und hat einen starken Bewegungsdrang. Man sollte also mindestens eine Stunde pro Tag Gassi gehen.

ausgewachsener Labrador Auslauf

Wie viel Auslauf braucht ein älterer Labrador?

Man sollte sehr auf den Hund achten. Herrchen und Frauchen kennen ihr Tier sehr gut und merken sofort, wenn ein langer Spaziergang den Senior besonders anstrengt. Feingefühl ist also gefragt.

Ein gemächlicher Spaziergang bis zu einer Stunde kann man jedem Labbi im höheren Alter bestimmt zutrauen. Sollten allerdings Krankheiten wie Arthrose bei einem Senior zugrunde liegen, dann sollte man das Tier keineswegs überstrapazieren. Es ist zu empfehlen, zweimal pro Tag für 30 Minuten spazieren zu gehen.

Ist der Labrador eine gute Begleitung für das Jogging?

Junghunde und erwachsene Hunde sind sehr ausdauernd und haben jeden Menge Energie. Daher darf man seinen Labbi selbstverständlich zum Joggen mitnehmen.

Welche Anzeichen machen sich bemerkbar, wenn der Labrador nicht ausgelastet ist?

Hunde, die sich langweilen, kommen oft auf dumme Gedanken. Es könnten sich negative Verhaltensweisen bemerkbar machen, wie eine extreme Anhänglichkeit oder ständiges Bellen.

Weiterhin zerstören unausgelastete Labradore das Mobiliar (Sofa, Kissen, Schränke, Spielzeuge). Am Gewicht des Hundes kann man ebenfalls erkennen, ein unzufriedener Hund neigt eher zu Übergewicht. Wir hoffen unser Beitrag zum Thema „Wie viel Auslauf braucht ein Labrador?“ hat dir weitergeholfen.


Noch mehr passende Beiträge:

5/5 - (1 vote)
Michael Klamm
Letzte Artikel von Michael Klamm (Alle anzeigen)
Wurmkur dem Hund geben morgens oder abends
Wann Wurmkur dem Hund geben, morgens oder abends?
Hinterhandschwaeche beim Hund
Hund knickt hinten weg – einschläfern?
Huendin kastrieren oder nicht
Hündin kastrieren lassen, ja oder nein?
Rueden kastrieren Risiko
Hund kastrieren, ja oder nein?
Katzenklappe Alternativen
5 Katzenklappen Alternativen – Das eignet sich als Ersatz
Katze Nierenversagen einschaefern
Katze mit Nierenversagen sterben lassen oder einschläfern?
Kater halten
Lieber Kater oder Katze?
katze baden anleitung
Katze baden: Unser Ratgeber zum richtigen waschen
Kosten fuer ein Meerschweinchen
Wie viel kostet ein Meerschweinchen?
Wie viel kostet ein Kaninchen?
Anschaffungskosten Frettchen
Wie viel kostet ein Frettchen?
Meerschweinchen namen
Die besten Meerschweinchen-Namen: Von Lustig bis Süß
hunde gps tracker test

Bestes GPS für Hunde 2022: Test, Vergleich & wichtige Infos

Bester Hundefahrradanhaenger Test

Bester Hundefahrradanhänger 2022: Test, Vergleich & alle Infos

bestes Hundebett Test

Bestes Hundebett 2022: Test, Vergleich & alle Infos

bester Hunderucksack Test

Bester Hunderucksack 2022: Test, Vergleich & alle Infos

GPS für Katzen Test und Testsieger

Bestes GPS für Katzen 2022: Test, Vergleich & wichtige Infos

bester Kratzbaum Test

Bester Kratzbaum 2022: Test, Vergleich & alle Infos

bestes Katzenklo Test

Bestes Katzenklo 2022: Test, Vergleich & alle Infos

beste Katzenklappe Test

Beste Katzenklappe 2022: Test, Vergleich & alle Infos