Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Dürfen Hunde Honigmelone essen?

Besonders im Sommer sorgt eine Honigmelone für eine angenehme Erfrischung, vor allem wenn man sie vorher im Kühlschrank gelagert hat. Dürfen Hunde Honigmelone essen fragt sich also so mancher Hundehalter.

Aufgrund des hohen Wasseranteils sorgt sie dafür, dass der Flüssigkeitshaushalt aufgefüllt wird. Die Kälte verschafft eine zusätzliche Erfrischung bei hohen Temperaturen. Auch der beste Freund des Menschen ist von hohen Temperaturen nicht begeistert, weshalb man auch seinem Hund im Sommer eine Möglichkeit schaffen sollte, bei der er sich abkühlen kann. Ob das mit einer Honigmelone geschehen darf, wird im folgenden Artikel erläutert.

Zusammenfassung
Es ist kein Problem, wenn Hunde Honigmelone essen. Die Menge sollte jedoch gering gehalten werden, da Honigmelonen sehr zuckerhaltig sind, was zu Verdauungsproblemen bei Hunden führen kann.

Dürfen Hunde Honigmelone essen – falls ja, wie viel und wie oft?

In Maßen dürfen Hunde Honigmelone essen. Das gilt für viele Obst- und Gemüsesorten. Das liegt daran, dass der Verdauungstrakt des Hundes vorwiegend auf Kost ausgelegt ist, die Fleisch enthält.

Größere Mengen pflanzlicher Produkte kann ein Hund nicht verdauen. Obst und Gemüse sollten daher nur vereinzelt gegeben werden. Als Abkühlung im Sommer sind kleine Stücke Honigmelone durchaus ein willkommener Snack.

Allerdings sollte dieser Snack nicht jeden Tag auf dem Speiseplan stehen.

Das gilt es zu beachten:

  • Kleine Stücke der Honigmelone darf ein Hund als Snack essen. Diese dienen im Sommer aus dem Kühlschrank kommend als geeignete Erfrischung.
  • Die Schale sollte ein Hund nicht verzehren. Ebenso ist darauf zu achten, dass die Stücke, die man dem Hund gibt, keine Kerne mehr enthalten.
  • Jeden Tag sollte man Honigmelone jedoch nicht füttern, da sie einen hohen Zuckergehalt hat, den der Magen des Hundes nicht verarbeiten kann.
  • Hunden, die bereits an Übergewicht leiden, sollte man möglichst keine Honigmelone zu essen geben. Der hohe Zuckergehalt würde die Problematik nur verschlimmern.

Duerfen Hunde Honigmelone essen

Welche Inhaltsstoffe der Honigmelone fördern die Gesundheit des Hundes?

Die Honigmelone versorgt den Hund mit den Vitaminen A, C, D, B2, B5, B6 und B12. Zudem enthält sie Kalzium, Magnesium, Natrium, Eisen und Phosphor.

Diese Mineralstoffe unterstützen die Funktion des Immunsystems, sorgen für einen geregelten Kreislauf, begünstigen eine intakte Knochenstruktur und fördern ein gesundes Muskelwachstum.

Welche Beschwerden können bei regelmäßigem Verzehr von Honigmelone auftreten?

Gibt man dem Hund übermäßig Honigmelone, kann das kurzfristig aufgrund des hohen Zuckergehalts zu Verdauungsproblemen führen, da ein Hund große Mengen Zucker nicht verarbeiten kann.

Langfristig führt der übermäßige Zuckerkonsum zu Übergewicht. Auf keinen Fall sollten Hunde die Kerne der Honigmelone essen. Diese können einen Darmverschluss verursachen.

Honigmelone foerdern die Gesundheit des Hundes


Relevante Beiträge:

4.8/5 - (75 Bewertungen)
Michael Klamm
Letzte Artikel von Michael Klamm (Alle anzeigen)