Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Dürfen Hunde Quark essen?

Im Quark sind Aminosäuren, Proteine, Kalzium und einige andere wichtige Nährstoffe enthalten, weshalb Quark zu den gesunden Speisen zählt. Viele Sportler verzehren Magerquark, weil dieser fettarm ist, wenig Kohlenhydrate enthält und zugleich den Körper mit ausreichend Eiweiß versorgt. Doch dürfen auch Hunde Quark essen oder ist es keine gute Idee, seinem Vierbeiner Quark anzubieten? Wir sind dieser Frage nachgegangen und möchten die Antwort auf diese Frage in diesem Artikel mit Ihnen teilen.

Zusammenfassung
Quark ist für Hunde erlaubt, weil er im Gegensatz zu anderen Milchprodukten laktosearm ist.

Wie viel und wie oft Quark dürfen Hunde essen?

Es ist wichtig, dass Quark nicht die Hauptmahlzeit des Vierbeiners ersetzt, sondern lediglich ab und zu in kleinen Mengen verfüttert wird. Zwar enthält Quark sehr viele wichtige Nährstoffe, doch sollten Hunde Quark essen, wird das zu wenig sein, weswegen Quark nur als Zusatzspeise verfüttert werden darf.

Dabei ist auch auf die Menge zu achten, denn zwei bis drei Löffel Quark, z. B. jeden zweiten Tag sollten für den Hund vollkommen ausreichen.

Das gilt es zu beachten:

  • Hundebesitzer dürfen ihren Vierbeiner-Freunden etwas Quark (zwei bis drei Löffel) ab und zu geben
  • Quark enthält viele wichtige Nährstoffe wie Proteine, Aminosäuren, Kalzium, Phosphor, Vitamine und Mineralstoffe und deswegen kann ein Hund vom Quark ebenfalls profitieren
  • Als Hauptspeise für den Hund ist Quark natürlich ungeeignet und er gilt nur als eine Art Zusatzspeise für zwischendurch

Duerfen Hunde Quark essen

Welche Regeln gelten für Hüttenkäse, Joghurt, Magerquark und Kräuterquark?

Wenn ab und zu Hunde Quark essen, ist es für die Gesundheit des Hundes vom Vorteil.

Das Gleiche gilt auch für den Hüttenkäse, denn dieser ist gut für die Darmflora des Hundes, ist kalorien- und fettarm und enthält viel Kalzium und Eiweiß, welches die Knochen und Muskeln des Hundes unterstützt. Der Hüttenkäse soll nicht mehr als 10 % der täglichen Nahrungsaufnahme des Hundes ausmachen.

Beim Joghurt ist darauf zu achten, dass Sie Naturjoghurt ohne künstliche Zusätze und Zusätze von Zucker für Ihren Hund kaufen. Täglich sollte Ihre Fellnase nicht mehr als einen bis drei Löffel Joghurt fressen.

Sollte Ihr Hund zu Fettleibigkeit neigen, empfiehlt es sich, die Ernährung des Hundes mit Magerquark aufzupeppen.

Magerquark enthält im Vergleich zum Speisequark deutlich weniger Fett und steckt trotzdem voller Vitamine, Mineralstoffe und weiterer wichtiger Nährstoffe. Ab und zu einen bis drei Löffel Magerquark sind perfekt für den Hund geeignet.

Übrigens beim Kräuterquark gilt genau das Gleiche wie beim Magerquark auch, also nicht mehr als einen bis drei Löffel pro Tag sollten Ihre Hunde Quark essen.

Dürfen Welpen Quark essen?

Quark ist ebenfalls prima für Welpen geeignet. Vor allem, wenn der Welpe mit zwei bis drei Monaten von der Muttermilch entwöhnt werden soll, kann Quark als eine ideale Alternative dienen und somit Hilfe bei der Umstellung auf Hundefutter schaffen.

Duerfen Welpen Quark essen

Rezepte mit Quark für deinen Hund

  1. Quark-Rezept für Welpen: Vermischen Sie einfach zwei Löffel Quark mit Welpentrockenfutter und schon ist die ideale Welpenmahlzeit fertig.
  2. Quark-Rezept bei Haut- und Fellproblemen: Vermischen Sie drei Löffel Magerquark, etwas gekochte Süßkartoffeln und einen Teelöffel Lachsöl für Hunde.

Relevante Beiträge:

4.8/5 - (73 Bewertungen)
Michael Klamm
Letzte Artikel von Michael Klamm (Alle anzeigen)